Gasherd kaufen leicht gemacht

Herzlich Willkommen auf unserem Portal. Hier finden Sie alle Antworten zum Thema: Gasherd kaufen. Ja, oder nein? Wir beantworten für Sie die wichtigsten Fragen rund um das Thema Gasherd & Co. Außerdem unterziehen wir die derzeit beliebtesten Gasherde einem direkten Vergleich. So möchten wir Ihnen innerhalb kürzester Zeit alles Wissenswerte zu diesem Thema vermitteln. Auf unserer Startseite stehen wir Ihnen Rede und Antwort zu allem, was den Betrieb eines Gasherdes betrifft. Außerdem stellen wir Ihnen die beliebtsten Modelle in übersichtlicher Form kurz vor. Über den Link im jeweiligen Teaser gelangen Sie zum jeweiligen Testbericht. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unseren Besten.


tn_dlm.GK-IMG-Gasherd-kaufen


Gasherd kaufen, oder nicht?!


Warum einen Gasherd kaufen? Es kommt für Mieter oder Hauseigentümer einmal der Tag der Entscheidung zwischen Elektroherd oder Gasherd. Viele Gründe sprechen für den Gasherd – aber welche sind es? Schon die Anschaffung eines Gasherdes ist kostengünstig; vorausgesetzt, dass ein Gasherd mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis gefunden wird. Ein Gasherd hat eine lange Lebensdauer; er ist sehr robust, und – wie Erfahrungen beweisen – gibt es auch selten Reparaturen.

Der Grund dafür ist die einfache Technik, welche weder komplizierte Elektronik noch irgendwelche Hightech enthält. Die Temperatur ist exakt regulierbar. Ein Gasherd reagiert sofort bei der Hitzeregulierung. Die maximale Leistung wird schnell erreicht, da ein Gasherd hohe Temperaturen erzeugt. Ein deutlicher Vorteil gegenüber dem Elektroherd sind die um ein Viertel geringeren Betriebskosten.



Gasherd Test & Vergleich 2017


Nachfolgend stellen wir Ihnen zunächst kurz die beliebtesten Gasherde 2017 vor und küren für Sie jedes Quartal einen neuen Testsieger. Über den Link im Teaser gelangen Sie direkt zum ausführlichen Testbericht für den jeweiligen Gasherd. Zur besseren Übersicht haben wir die Gasherde in zwei Kategorien unterteilt: Hier finden Sie Geräte bis 500 € und hier gibt es Gasherde ab 500 € aufwärts. Weiter unten dann die ausführlichen Antworten zu den häufigsten Fragen rund um das Thema Gasherd kaufen und betreiben. Viel Spaß!



Die besten Gasherde bis 500 €

 


Sie möchten einen qualitativ hochwertigen Gasherd kaufen und lieben Retro? Dann kann Ihnen der etablierte Hersteller Gorenje Ihnen hier vielleicht helfen. Beim Gorenje Designer Gasherd GI52 CL1 treffen modernste Technik und geballtes Know-How auf einen ansprechenden Retro-Look. Das Gerät stammt aus der Classico Collection von Gorenje und auch die bisherigen Käufer sind rundum zufrieden. Auf viel Zuspruch trifft natürlich das edle Design, aber auch in puncto Bedienung, Komfort und Preis/Leistung liegt dieser Gasherd ganz weit vorn. Hier finden Sie den ausführlichen Testbericht zu diesem prächtigen Gorenje Designer Herd. >>>







Sie beabsichtigen einen freistehenden Gasherd zu kaufen? Dann könnte die Amica SHGG 11559 W Herd-Kochfeld-Kombination vielleicht genau das Richtige sein. Auch die Marke Amica hat einen guten Klang, wenn es um Küchenausstattung geht, und dieser freistehende Gasherd ist mit Sicherheit eines der simpelsten Geräte, welches trotzdem durch Stil, Verarbeitung und Funktionalität überzeugen kann. Wer einfach einen hochwertigen, grundsoliden Gasherd zu einem unschlagbaren Preis erstehen möchte, der wird mit dem  Amica SHGG 11559 W sicherlich alles richtig machen. Den detaillierten Testbericht zu diesem freistehenden Amica Gasherd finden Sie hier. >>>







Den Gas-Elektroherd Gorenje K 57120 AW gibt es in drei verschiedenen Variationen. Dabei geht es um das Volumen des Backraums. Die drei Größen sind: Klein -> 12 - 35 Liter >>> Medium -> 35 - 65 Liter >>> 65 Liter PLUS. - Ansonsten ist dieser Gasherd die Manifestation von schlichter Funktionalität auf einer hochwertigen, technischen Basis. Gorenje ist es gelungen, mit diesem Gas-Elektro Kombiherd ein absolut praxistaugliches Gerät auf den Markt zu bringen. Und das für derzeit unter 400,00 €. Detaillierte Infos zu diesem Gorenje Gas-Elektro Kombiherd und einen ausführlichen Testbericht gibt es hier. >>>







Der Amica Standherd SHGG-11668 ist grundsolide. Der Gasherd ist solide verarbeitet und der Backofen weist ein Innenraumvolumen von H 32,2 x B 40,8 x T 40,2 cm auf. Der Gasbrenner hat eine Leistung von 2800 Watt. Die Verarbeitung ist robust. Die Edelstahloptik wirkt edel. Der schimmernde Farbton spricht das Auge an und die verbaute Technik entspricht allen Anforderungen an einen hochwertigen Gasherd. Sie möchten einen Gasherd kaufen? Vielleicht ist der Amica Standherd SHGG-11668 etwas für Sie (ausführlicher Testbericht). >>>




Die besten Gasherde ab 500 €






Der Gorenje Kombiherd K 97320 AX ist ein ganz besonderer Augenschmaus. Ein riesiges Innenraumvolumen von 95 Litern und eine umwerfende Edelstahloptik machen den Herd für jeden zu einer Option, der einen stilvollen, modernen Gasherd kaufen möchte. Dieser Gasherd ist eine nützliche Kombination aus Gaskochfeld und Elektro-Backofen. Mit Gas lässt sich schneller und besser kochen. Beim Backen ist Elektro eine der besten Beheizungsarten. Mehr Infos zu diesem Gorenje Kombiherd gibt es hier. >>>







Der freistehende Beko Kombiherd, Modell GM 15020 DX macht optisch eine Menge her. Eine solide Verarbeitung, gepaart mit nobler Edelstahl-Optik und einem großen Innenraumvolumen. Wer einen Gasherd kaufen möchte, der optisch etwas her macht und auch funktional alle Vorzüge bietet, der kann hier den ausführlichen Testbericht zu diesem Gas-Elektro Kombiherd finden. Dieses Gerät vereint professionelles Kochen mit Gas und einen komfortablen Elektro-Backofen. Und auch die Kunden sind bis jetzt recht zufrieden. Ein guter Grund, sich diesen Gas-Elektro Kombiherd einmal genauer anzuschauen. >>>







Der Kombiherd Siemens HX745225 iQ300 ist ein moderner Gas-Elektro-Herd. Sehr solide Verarbeitung, edles Design und einiges an Anehmlichkeiten. Der Elektroherd verfügt über ein ansehnliches Innenraumvolumen von 66 Litern bei 3000 Watt Leistung. Und auch das Gaskochfeld entspricht den hohen Erwartungen, welche man an ein Produkt aus dem Hause Siemens stellt. Der Gasherd verfügt außerdem über einen Schnellaufheiz-Modus und zahlreiche andere Funktionen. Mehr Infos zum Siemens Kombiherd hier bei uns. >>>






Der Gorenje Gasherd K 637 E10XKE vereint ebenfalls die Vorzüge von Gasherd und Elektro-Backofen in einem Gerät. Die Edelstahl-Optik macht einen edlen Eindruck und die Anti-Fingerprint-Technologie soll dafür sorgen, dass das so bleibt. Das Innenraumvolumen des Herdes beträgt 67 Liter und bietet somit ausreichend Platz. Neben einer Grillfunktion bietet dieser hochwertige Kombiherd noch weitere nützliche Funktionen. Mehr Details finden Sie im Testbericht zu diesem Gorenje Gas-Elektro-Kombiherd. >>>





Gasherd kaufen.

Wieso, weshalb, warum?


Nachdem wir Ihnen nun die besten Geräte im großen Gasherd Test & Vergleich 2017 vorgestellt haben, möchten wir Ihnen hier noch die wichtigsten und häufigsten Fragen rund um das Thema Gasherde & Co beantworten. Warum ein Gasherd? Was muss ich beachten? Wie wird der Gasherd angeschlossen, wer schließt ihn an, usw...

tn_Gasherd-kaufen-Erfahrungen-Fragen-Antworten.jpg

Warum ist ein Gasherd besser als ein Elektroherd?


Nicht ohne Grund ist zu beobachten, dass viele erfahrene Köche vorwiegend auf Gas kochen. Demzufolge sind auch die Küchen gastronomischer Einrichtungen vorwiegend mit Gasöfen ausgestattet. Die erfahrenen Köche nutzen die eingangs erläuterten Vorteile des Gasherdes gegenüber dem Elektroherd. Sie wissen auch damit umzugehen, dass die hohen Temperaturen die Gefahr des Anbrennens mit sich bringen. Ein weiterer Vorteil des Gasherdes ist, dass er  nach dem Ausschalten nicht nachheizt. Da die Töpfe beim Kochen nicht direkt auf dem Herd aufliegen, können auch Töpfe mit verzogenen Böden genutzt werden. Bei einer Installation durch den Fachmann und einem richtigen Umgang mit dem Gasherd ist auch immer Sicherheit gewährt.


Gasherd – Was beachten?


In erster Linie sind beim Gasherd alle grundsätzlichen Vorsicht- und Sicherheitsmaßnahmen zu beachten! Dazu zählt als wichtigste Voraussetzung, dass die Installation und alle am Gasherd erforderlichen Maßnahmen nur von einem Fachmann ausgeführt werden dürfen! Ein Gasherd ist kein Elektroherd – und so ist großes Augenmerk auf die schnell steigende Temperatur zu richten.  Beim Gasherd erscheint nach dem Einschalten eine Gasflamme, und der Topf wird sofort mit Hitze versorgt. Es gibt keine Wartephase auf ein heiß werdendes Kochfeld. Die Hitzeversorgung kann jederzeit durch angebrachte Knöpfe reguliert werden. So geht auch die Reduzierung der Flamme wesentlich schneller als das Abkühlen der elektrischen Kochplatte.



Gasherd – was für ein Gas?


Hier gibt es grundsätzlich zwei unterschiedliche Möglichkeiten. Wo ein Gasanschluss vorhanden ist, dort wird der Gasherd direkt über eine Gassteckdose an das Erdgasnetz  oder das Stadtgas angeschlossen. Durch einen Schalter wird der Gasherd in Betrieb gesetzt. Das ist die günstige Variante. Wenn aber die betreffenden Räume nicht mit Erdgas versorgt werden, dann müsste eine Leitung gelegt werden, was aber mit hohen Kosten verbunden ist. Eine Gasflasche mit Flüssiggas ist hier die bessere Alternative. Das Flüssiggas ist etwas teurer als das Erdgas, und das erforderliche Auffüllen der Flasche ist auch nicht jedermanns Sache. Trotzdem sind noch die bereits erwähnten Vorteile des Gasherds gegenüber dem Elektroherd vorhanden.



Wie den Gasherd anschließen?


Nur ein Fachmann darf den Gasherd anschließen, aber auch er muss einige Sicherheitsmaßnahmen beachten. Es macht sich nämlich erforderlich, dass vor dem Einbau und Anschluss eines Gasofens unbedingt die Feuerungsverordnung eingehalten werden muss. Es muss gewährleistet sein, dass aus der Feuerstätte kein Kohlenmonoxyd entzogen wird. Der Fachmann benötigt zum Anschluss moderner Gasherde zwei Anschlüsse. Es handelt sich hierbei um eine Gassteckdose und einen Anschluss für die elektrische Zündung sowie Zeituhr und Beleuchtung. Der Gasherd wird mit einem flexiblen Gasschlauch mit der fest installierten Gassteckdose verbunden. Bei einem Gasherd mit Flüssiggas muss darauf geachtet werden, dass außer den bereits vorinstallieren Erdgas-Düsen auch Düsen für das Propan vorhanden sind.



Wer schließt den Gasherd an?


Kein Laie sollte sich für schlau genug halten, einen Gasherd selbst anzuschließen! Das ist unbedingt eine Sache des Fachmanns! Hier geht es um Sicherheit! Es gibt für diese Aufgabe überall ausgebildete Fachleute, und auch im Sanitär-Heizung-Öl-Gas Bereich gibt es Kundendienste mit speziell ausgebildeten Monteuren. Nur die Fachleute sind berechtigt, Gasherde anzuschließen. Sie wissen, dass der Gassicherheitsschlauch eine maximale Länge von 1,5 Meter haben muss, und dass Mindestabstände und Wärmeschutzleisten zu beachten sind. Wenn es irgendwelche Probleme mit den Gasherden gibt, dann sind ebenfalls nur diese Fachleute heranzuziehen! Es empfiehlt sich auch, bei eventuellen Unsicherheiten den Gasherd von den Fachleuten überprüfen zu lassen.



Wer rüstet den Gasherd um?


Auch bei der Umrüstung von Gasherden dürfen nur dafür ausgebildete Fachleute diese Arbeiten übernehmen. Prinzipiell gelten hier die gleichen Grundsätze wie beim Anschluss eines Gasherds. Wenn in der betreffenden Wohnung kein Anschluss an das Gasnetz vorhanden ist, muss nicht unbedingt ein Ceranfeld gekauft werden. Für Fachleute sind ein Gaskochfeld und ein Gasherd mit Flüssiggas kein Problem.  Gasflaschen bis zu einem gesetzlich zugelassenen Gewicht dürfen in Wohngebäuden aufgestellt werden. Aber auch hier ist es besser, den Fachmann entscheiden zu lassen – und unbedingt sollte der Mietvertrag gelesen werden. Gasflaschen kaufen und das Befüllen dieser ist im Baumarkt möglich.  Es ist allerdings am günstigsten, wenn dieser Auftrag im vollen Umfang von einem Fachmann ausgeführt wird.



Wie Gasherd reinigen?


Auch ein Gasherd muss gereinigt werden, und dies muss nicht der Fachmann machen. Aber es müssen fachliche Hinweise beachtet werden. Die Reinigung der Roste und Kochmulden sollten mit natürlich fettlösenden Reinigern vorgenommen werden. Je nach Schmutz können auch raue Schwämme zum Einsatz kommen. Um nur die Reinigung der Brenner und Roste vorzunehmen, sollten nicht benutzte Teile mit Alufolie abgedeckt werden. Verfärbungen auf den Brennern können auch mit Schmutzradierern beseitigt werden. Polieren mit Elsterglanz und eine grobe Vorreinigung mit Stahlfix ist auch empfehlenswert. Sanftes und stärkeres Schrubben hilft immer!



Wo Gasherd kaufen?


Es kann nicht pauschal gesagt werden, wo Gasherde gekauft werden sollten. Dies richtet sich in erster Linie nach der Größe des Geldbeutels des potenziellen Käufers. Weiterhin sind die Meinungen über einen Gasherd auch sehr differenziert.  Es gibt ja Gasherde mit unterschiedlichen Leistungen, und die Angebote unterscheiden sich in Markenware und Artikel ohne bekannten Namen. Es gibt da so einige Fachgeschäfte, aber nicht jeder hat so ein Geschäft in der Nähe. Ein sehr großes Angebot bieten die Online-Shops. Im Fazit unserer Testberichte verlinken wir im übrigen stets auf die Produktseite des jeweiligen Gas-/Kombiherdes.



Was kostet ein Gasherd?


Diese Frage kann genau so wenig pauschal beantwortet werden  wie: „Was kostet ein Auto?“ Da müssen schon genaue Vorstellungen bestehen, um welchen Artikel es sich handeln soll. Wenn es eine begehrte Markenware ist, dann brummt der Preis. Sollte es bescheidener sein, dann lächelt der Geldbeutel. Nicht alles, was teuer ist, hält, was es verspricht. Preiswerte Gasherde müssen nicht minderwertig sein. Entscheidend ist das günstigste Preis-/Leistungs-Verhältnis. Um dieses herauszufinden, ist es empfehlenswert, im Internet sich die vielen Angebote in den Online-Shops anzusehen. Dort findet der Interessent Gasherde von 179 Euro – aber auch von knapp 2000 Euro. Auch beim Gasherdkauf gibt es also die Qual der Wahl.




Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns umgesehen haben und hoffen, wir konnten Ihnen auf diese Weise viel Recherchearbeit sparen. Des Weiteren hoffen wir natürlich, dass Sie Ihren individuellen Gasherd, oder die Antwort auf Ihre Frage gefunden haben. Falls Sie Rückfragen, oder Erfahrungen mit einem bestimmten Gasherd haben, so schreiben Sie uns gerne an:

info@gasherd-kaufen.de







Diese Website verwendet Cookies u.a. von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.
Infos   |   Na, gut.